Modernes Projekt Management mit evolwe

Nach mehr als 25 Jahren Projekterfahrung weiß ich: Ein Projekt kann nur erfolgreich sein, wenn alle an einem Strang ziehen!

Das klingt vielleicht profan. Aber was stellen die aktuellen Projektmanagement-Methoden zur Verfügung, damit dies geschehen kann? Was wird heute in Projekten dafür getan, dass das Projektteam zu einem Spitzenteam werden kann? In der Regel beschränken wir uns darauf, im Rahmen des Kickoffs oder im Konfliktfall ein Teamtraining am Wochenende durchzuführen und dann glauben wir vielleicht, dass es der Projektmanager schon richten wird.

Die Hirnforschung hat uns gezeigt, dass allen Menschen als "Programme" für die Befriedigung ihrer Bedürfnisse zwei Basis-Erfahrungen zugrunde liegen. Persönliche Entwicklung in Autonomie und Verbundenheit zu anderen Menschen.

Ein Projekt kann nur erfolgreich sein, wenn alle an einem Strang ziehen. Aber nicht im Sinne eines Ruderachters, sondern mehr wie ein gut eingespieltes Experten-Team beim Segeln im Admiralscup. Die Beteiligten können ihr volles Potential in das Projekt-WIR einbringen, ihre Ideen, ihre Meinungen und Stärken und dürfen zugleich Ihre Marotten, ihr ICH, behalten.

Wenn wir uns Spitzenteams anschauen, erkennen wir, dass sie alle Routinen nutzen, um ihre Qualität der Zusammenarbeit in Richtung einer starken Kollaboration ständig weiterzuentwickeln. Kollaboration ist weit mehr als das, was wir unter guten Zusammenarbeit verstehen, wie das folgende Zitat deutlich macht:

"... Kollaborateure planen, entscheiden, handeln und denken gemeinsam und kombinieren unabhängige, konzeptionelle Ansichten, um innovative Rahmenbedingungen zu kreieren. Kein Standpunkt eines Individuums dominiert, die Herrschaft für Entscheidungen und Handlungen verweilen in der Gruppe und Arbeitsergebnisse spiegeln eine Mischung aus den Beiträgen aller Beteiligten..." (frei nach Minnis, John-Steiner, und Weber)“

Mit dem "Reinventing Training Parcours (RTP)" stellt die Firma evolwe eine praxiserprobte Gesprächsroutine zur Verfügung, mit der es Teams gelingt ihre Kollaborationsfähigkeit auf das Niveau von Spitzenteams anzuheben.

Die Kraft dieses einfachen aber kraftvollen Vehikels liegt darin, dass jeder Mensch so bleiben darf, wie er ist und lediglich das Miteinander verändert wird. Und damit im Projekt genau die Rahmenbedingungen hergestellt werden, die die Hirnforschung als unsere Grundbedürfnisse entdeckt hat. Und deshalb führt der "RTP" zu außergewöhnlichen Performance-Steigerungen in jedem Team.